Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Webshop labina24.de der PERMANENT-Line GmbH & Co. KG („wir“, „uns“)

§ 1 Vertragspartner, Geltungsbereich

  1. Ihr Vertragspartner ist die PERMANENT-Line GmbH & Co. KG, Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Marcus Schneider, Mengeringhäuser Str. 15, 34454 Bad Arolsen, Deutschland
    Telefon + 49 (0)5691 89530   Telefax +49 (0) 5691  8953 29   E-Mail: info@LaBina24.de
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Bestellungen im Onlineshop www.LaBina24.de. Sie gelten grundsätzlich sowohl gegenüber Unternehmen als auch gegenüber Privatpersonen (Verbrauchern/innen). Bei denjenigen Klauseln, die ausschließlich gegenüber Unternehmen Gültigkeit haben, wird auf diesen Umstand individuell hingewiesen.
  3. Jegliche entgegenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird widersprochen; diese werden nicht Vertragsbestandteil. Das gilt auch dann, wenn wir von Ihren AGB Kenntnis erlangt, diesen aber nicht widersprochen haben.

§ 2 Produktauswahl, Vertragsschluss

  1. Sie können in unserem Onlineshop www.LaBina24.de Produkte aus den Bereichen Kosmetik, Permanent Make-up und Microblading bestellen.
  2. Die detaillierte Produktbeschreibung ist jeweils auf einer eigenen Produktseite dargestellt. Diese ist jeweils maßgeblich für den abzuschließenden Kaufvertrag.
  3. Durch Anklicken des Warenkorbzeichens kann das Produkt per Mausklick ausgewählt und damit zum virtuellen Warenkorb hinzugefügt werden. Dort können einzelne Produkte auch durch Anklicken der entsprechenden Schaltfläche jederzeit wieder entfernt werden. Am Ende des Einkaufes erhalten Sie eine Zusammenstellung der ausgewählten Produkte mit Angabe des Gesamtpreises inklusive der gesetzlichen Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer.
  4. Ihnen wird vor Absenden der Bestellung Gelegenheit gegeben, die Bestellung auf inhaltliche Richtigkeit – insbesondere hinsichtlich Preis und Menge- zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Hierzu werden Ihnen die wesentlichen Vertragsinhalte wie Produktbeschreibung, ggf. Mindestlaufzeit, Gesamtpreis und Versand-/Zusatzkosten unmittelbar vor Abgabe Ihrer Bestellung klar und verständlich in hervorgehobener Weise zur Verfügung gestellt. Zudem ist der Bestellablauf im Onlineshop www.LaBina24.de so gestaltet, dass Sie mit Ihrer Bestellung ausdrücklich bestätigen, dass Sie sich mit Abschluss des Kaufvertrags zur Zahlung des Kaufpreises verpflichten. Die entsprechende Schaltfläche (Button) ist mit dem Wort „Kaufen“ beschriftet. Sollten Sie vor Betätigung dieses Buttons feststellen, dass Sie einen Fehler gemacht haben oder wenn Sie sich anders entschieden haben, so können Sie jederzeit durch Betätigung des „Zurück“-Buttons den begonnenen Bestellprozess abbrechen oder ändern.
  5. Die Vertragsbestimmungen werden Ihnen in deutscher Sprache oder, wenn Sie die englische Sprachversion des Shops aufgerufen haben, in englischer Sprache zur Verfügung gestellt.
  6. Durch Absenden der Bestellung geben Sie uns gegenüber ein rechtsverbindliches Angebot ab, welches wir innerhalb von 5 Tagen durch Übermittlung einer Auftragsbestätigung an den Kunden in Textform annehmen können. Vor Abschicken der Bestellung können Sie die Daten jederzeit ändern und einsehen. Das Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie durch Anklicken der Checkbox „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in Ihr Angebot einbezogen haben.
  7. Sie erhalten unverzüglich nach Eingang Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse eine Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung. Diese dient der schnellen Rückmeldung, gilt aber noch nicht als Vertragsannahme im rechtlichen Sinne.
  8. Der Vertragstext sowie die Bestelldaten werden vor Vertragsschluss zur Verfügung gestellt und können von Ihnen jederzeit gespeichert und ausgedruckt werden. Nach Abschluss des Bestellvorgangs wird der jeweilige Vertragstext bei uns nicht weiter gespeichert, sondern nur die zur Ausführung der Bestellung erforderlichen Rohdaten.

§ 3 Preise, Versandkosten

  1. Es gelten jeweils die auf den Produktseiten im Onlineshop www.LaBina24.de angegeben Preise im Zeitpunkt der Bestellung.
  2. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich Kosten für Verpackung und Versand. Diese Kosten werden auf einer gesonderten Seite individuell für jedes Liefergebiet beziffert, welche mit der Produktseite verlinkt ist.

§ 4 Datenschutz

Wir beachten sämtliche datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur für die Abwicklung und Bearbeitung der Bestellung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben, solange dies nicht zur Ausführung der Bestellung erforderlich ist. Einzelheiten, auch zu Ihren Rechten und Ansprüchen, entnehmen Sie bitte unserer gesonderten Datenschutzerklärung.

§ 5 Widerrufsrecht

Verbrauchern  steht  ein  gesetzliches Widerrufsrecht  zu. Verbraucher  ist  jede  natürliche Person,  die  ein Rechtsgeschäft  zu  Zwecken  abschließt,  die  überwiegend  weder  ihrer  gewerblichen  noch  ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

Widerrufsbelehrung:

Sie  haben  das  Recht,  binnen  vierzehn  Tagen  ohne  Angabe  von  Gründen  diesen  Vertrag  zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt  vierzehn Tage  ab dem Tag an dem Sie oder  ein  von  Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um  Ihr  Widerrufsrecht  auszuüben,  müssen Sie  uns:

PERMANENT-Line GmbH & Co. KG
Mengeringhäuser Str. 15
34454 Bad Arolsen – Mengeringhausen
Deutschland

Telefon: +49 (0) 56 91 89 53 0
Telefax: +49 (0) 56 91 89 53 29
E-Mail: Vertrieb@LaBina24.de

mittels  einer eindeutigen  Erklärung  (z.B.  ein  mit  der  Post  versandter  Brief,  Telefax  oder  E-­Mail)  über  Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster­-Widerrufsformular verwenden, dies ist jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur  Wahrung  der  Widerrufsfrist  reicht  es  aus,  dass  Sie  die  Mitteilung  über  die  Ausübung  des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit  Ausnahme der  zusätzlichen  Kosten, die  sich daraus ergeben,  dass  Sie  eine  andere  Art  der  Lieferung  als  die  von  uns  angebotene,  günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und  spätestens binnen  vierzehn Tagen  ab dem Tag  zurückzuzahlen,  an  dem  die  Mitteilung  über  Ihren  Widerruf  dieses  Vertrags  bei  uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf  einen  zur  Prüfung  der  Beschaffenheit,  Eigenschaften  und  Funktionsweise  der  Waren  nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:
Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

§ 6 Lieferung, Zahlung

  1. Wir liefern die bestellten Waren innerhalb von 5 Tagen nach Eingang der Bestellung aus. Sollte diese Frist ausnahmsweise aus unvorhergesehenen Gründen einmal nicht gewahrt werden können, so teilen wir Ihnen dies umgehend mit und informieren Sie über das aktualisierte Lieferdatum.
  2. Das Unternehmen stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird. Vorauszahlungen werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. Im Falle der Lieferung gegen Rechnung ist diese spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung zu zahlen.
  3. Geliefert wird gegen Lastschrifteinzug, Vorkasse, Nachnahme oder Rechnung, PayPal oder Kreditkarte.
  4. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regelungen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch das Unternehmen nicht aus.

§ 7 Gewährleistungrecht, Haftung

  1. Ihre kaufrechtlichen Gewährleistungsansprüche richten sich nach §§ 434 ff. BGB. Nach § 438 I Nr.3 BGB beträgt die übliche Gewährleistungsfrist bei neuen Sachen drei Jahre, jeweils ab dem Zeitpunkt der Übergabe der Kaufsache an Sie. Das gilt nicht, soweit der Gewährleistungsanspruch auf Schadensersatz gerichtet ist und der Anspruch auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruht. Schadensersatzansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben ebenfalls unberührt.
  2. Für Unternehmer gilt:Handelt der Kunde als Unternehmer, beträgt die Gewährleistungsfrist auch bei neuer Ware ein Jahr ab Übergabe der Sache.Im Fall eines Lieferregresses gemäß §§ 478, 479 BGB bleibt die Verjährungsfrist unberührt. Die Verjährungsfrist beträgt fünf Jahre ab Ablieferung der mangelhaften Sache.Die Gewährleistung für gebrauchte Sachen ist ausgeschlossen.Beides gilt nicht, soweit der Gewährleistungsanspruch auf Schadensersatz gerichtet ist und der Anspruch auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruht. Schadensersatzansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben ebenfalls unberührt.Wir schließen die Haftung für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht worden sind, aus, sofern diese nicht aus der Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten resultieren. Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind.Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung in Fällen einfacher Fahrlässigkeit auf die Schäden, die in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind, beschränkt.

§ 8 Höhere Gewalt

  1. Für den Fall, dass wir die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen können, sind wir für die Dauer der Hinderung von unseren Leistungspflichten befreit.
  2. Ist uns die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so sind Sie zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung der Ware verbleibt diese unser Eigentum.

§ 10 Schlussbestimmungen

  1. Vertragssprache ist Deutsch. Gerichtstand und Erfüllungsort ist im unternehmerischen Geschäftsverkehr Sitz des Unternehmens. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
  2. Die Aufrechnung durch Unternehmen ist nur mit gerichtlich festgestellten oder unstrittigen Forderungen zulässig.
Zuletzt angesehen